Aus dem Bilder-Katechismus 3

 

Die Gnadenmittel

 

Die Gnade

Die Mitwirkung mit der Gnade

 

Saulus stürzte zu Boden und hörte, wie eine Stimme zu ihm sagte: Saul, Saul, warum verfolgst du mich? Er antwortete: Wer bist du, Herr? Dieser sagte: Ich bin Jesus, den du verfolgst. Steh auf und geh in die Stadt; dort wird dir gesagt werden, was du tun sollst. 

 

Apostelgeschichte 9,4-6

________________________________________________________________________

 

Die Gnade

Widerstand gegen die Gnade

 

Sogleich ging Judas auf Jesus zu und sagte: Sei gegrüßt, Rabbi!

Und er küsste ihn. Jesus erwiderte ihm: Freund, dazu bist du gekommen? 

 

Matthäus 26,49-50

________________________________________________________________________

 

Die Sakramente

Die Taufe

 

Er ließ den Wagen halten, und beide, Philippus und der Kämmerer,

stiegen in das Wasser hinab, und er taufte ihn.

 

Apostelgeschichte 8,38

________________________________________________________________________

 

Die Sakramente

Die Firmung

 

Als die Apostel in Jerusalem hörten, dass Samarien das Wort Gottes angenommen hatte, schickten sie Petrus und Johannes dorthin. Diese zogen hinab und beteten für sie, sie möchten den Heiligen Geist empfangen. Dann legten sie ihnen die Hände auf, und sie empfingen den Heiligen Geist.

 

Apostelgeschichte 8,14.15.17

________________________________________________________________________

 

Die Sakramente

Das hochheilige Sakrament des Altars

 

Während des Mahls nahm Jesus das Brot und sprach den Lobpreis; dann brach er das Brot, reichte es den Jüngern und sagte: Nehmt und esst; das ist mein Leib.

Dann nahm er den Kelch, sprach das Dankgebet und reichte ihn den Jüngern mit den Worte: Trinkt alle daraus; das ist mein Blut, das Blut des Bundes, das für viele vergossen wird zur Vergebung der Sünden. 

 

Matthäus 26,26-28

________________________________________________________________________

 

Die Sakramente

 

Die Buße

 

Jesus sprach zu Petrus: Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.

 

Matthäus 16,19

________________________________________________________________________

 

Die Sakramente

Die Krankensalbung und letzte Ölung

 

Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben.

Das gläubige Gebet wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.

 

Jakobus 5,14-15

________________________________________________________________________

 

Die Sakramente

Die Priesterweihe

 

Als sie zu Ehren des Herrn Gottesdienst feierten und fasteten, sprach der Heilige Geist: Wählt mir Barnabas und Saulus zu dem Werk aus, zu dem ich sie mir berufen habe. Da fasteten und beteten sie, legten ihnen die Hände auf und ließen sie ziehen.

 

Apostelgeschichte 13,2-3

________________________________________________________________________

 

Die Sakramente

Die Ehe

 

Am dritten Tag fand in Kana in Galiläa eine Hochzeit statt, und die Mutter Jesu war dabei. Auch Jesus und seine Jünger waren zur Hochzeit eingeladen.

 

Johannes 2,1-2

________________________________________________________________________

 

Der öffentliche Gottesdienst

Die Heilige Messe

 

Jesus, der Herr, nahm . . . das Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und sagte: Das ist mein Leib für euch. Tut dies zu meinem Gedächtnis!

Ebenso nahm er . . . den Kelch und sprach: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut. Tut dies, sooft ihr daraus trinkt, zu meinem Gedächtnis! 

 

1. Korinther 11,23-25

________________________________________________________________________

 

Das Gebet

Das Gebet

 

Da kam eine kanaanäische Frau . . . zu Jesus und rief: Hab erbarmen mit mir, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter wird von einem Dämon gequält. . . .

Darauf antwortete ihr Jesus: Frau, dein Glaube ist groß. Was du willst soll geschehen. Und von dieser Stunde an war ihre Tochter geheilt.

 

Matthäus 15,22.28

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Vater unser im Himmel

 

Einer seiner Jünger sagte zu ihm: Herr, lehre uns beten . . . Da sagte er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Vater . . .

 

Lukas 11,1-2

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Geheiligt werde dein Name

 

Jesus aber rief die zwölf Apostel zusammen und gab ihnen die Kraft und die Vollmacht, alle Dämonen auszutreiben . . .

Und er sandte sie aus mit dem Auftrag, das Reich Gottes zu verkünden.

 

Lukas 9,1-2

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Dein Reich komme

 

Weissagend vom irdischen und vom himmlischen Jerusalem und der Kirche, ruft Tobit aus: Gepriesen sei Gott, er hat uns groß gemacht für alle Zeiten.

 

Tobit 13,18

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden

 

Dann ging er zum zweitenmal weg und betete: Mein Vater, wenn dieser Kelch nicht an mir vorübergehen kann, ohne dass ich ihn trinke, geschehe dein Wille.

 

Matthäus 26,42

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Unser tägliches Brot gib uns heute

 

Der Herr ließ Manna auf sie regnen als Speise, er gab ihnen Brot vom Himmel.

Da aßen die Menschen Wunderbrot; Gott gab ihnen Nahrung in Fülle.

 

Psalm 78,24-25

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern

 

Als nun der Diener, dem der Herr seine Schuld geschenkt hatte, hinausging, traf er einen anderen Diener seines Herrn, der ihm hundert Denare schuldig war. Er packte ihn, würgte ihn und rief: Bezahle, was du mir schuldig bist!

 

Matthäus 18,28

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Und führe uns nicht in Versuchung

 

Nach diesen Versuchungen ließ der Teufel für eine gewisse Zeit von ihm ab.

 

Lukas 4,13

________________________________________________________________________

 

Das Gebet des Herrn

Sondern erlöse uns von dem Bösen

 

Früh am Morgen, als es gerade hell wurde, stand der König auf und ging in Eile zur Löwengrube. Als er sich der Grube näherte, rief er mit schmerzlicher Stimme nach Daniel und fragte: Daniel, du Diener des lebendigen Gottes! Hat dein Gott, dem du so unablässig dienst, dich vor den Löwen erretten können?

 

Daniel 6,20-21

________________________________________________________________________

 

Der englische Gruß

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir

 

Der Engel Gabriel wurde von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria. Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Gegrüßet seist du . . .

 

Lukas 1,26-28

________________________________________________________________________

 

Der englische Gruß

Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes

 

Als Elisabeth den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib. Da wurde Elisabeth vom Heiligen Geist erfüllt und rief mit lauter Stimme: Du bist gebenedeit . . .

 

Lukas 1,41-42

________________________________________________________________________

 

Der englische Gruß

Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt

und in der Stunde unseres Todes. Amen.

 

Die ganze Kirche bittet in der Person der Apostel

um den Beistand der allerseligsten Jungfrau.

________________________________________________________________________

Die Verehrung der heiligen Engel

 

Als der junge Tobias im Fluss baden wollte, schoss ein Fisch aus dem Wasser hoch und wollte ihn verschlingen. Der Engel rief Tobias zu: Pack ihn!

Da packte der junge Mann zu und warf den Fisch ans Ufer.

 

Tobit 6,2-3

________________________________________________________________________

 

Die Verehrung der Heiligen

 

Judas Makkabäus erblickte in einem Traumgesicht den Hohenpriester Onias, der, auf Jeremias hinzeigend, sprach:

Dieser ist es, der viel betet für das Volk und für die ganze heilige Stadt. Dann streckte Jeremia die rechte Hand aus und übergab ihm ein goldenes Schwert.

 

2. Makkabäer 15,11-16

________________________________________________________________________

Die Verehrung der heiligen Reliquien

 

Elischa starb, und man begrub ihn. In jenem Jahr fielen moabitische Räuberscharen in das Land ein. Als man einmal einen Toten begrub und eine dieser Scharen erblickte, warf man den Toten in das Grab Elischas und floh. Sobald aber der Tote die Gebeine Elischas berührte, wurde er wieder lebendig und richtete sich auf.

 

2. Könige 13,20-21

_______________________________________________________________________