Marien-Gärtlein

 

Memorare des heiligen Bernhard

 

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria: Noch niemals ist es erhört worden, dass jemand, der zu Dir seine Zuflucht nahm, Deinen Beistand anrief, um Deine Fürbitte flehte, von Dir verlassen worden ist. Beseelt von diesem Vertrauen nehme ich meine Zuflucht zu Dir, o Jungfrau der Jungfrauen, Maria, Mutter Jesu Christi; zu Dir komme ich, zu Dir eile ich, vor Dir stehe ich als sündiger Mensch seufzend und zitternd da. O Gebieterin der Welt, Mutter des ewigen Wortes, verschmähe doch meine Worte nicht, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich Armseligen, der ich aus diesem Tal der Tränen zu Dir um Hilfe rufe; stehe mir bei in allen meinen Nöten, jetzt und allezeit, besonders in der Stunde meines Todes, o gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria! Amen.