Unsere Liebe Frau von Beauring in Belgien

 

Der Gnadenort Beauring in Belgien

 

Beauring, das bescheidene Ardennendorf in Belgien hat seit Ende 1932 die Aufmerksamkeit vieler Menschen. Fünf Kinder aus zwei Familien, im Alter von neun bis fünfzehn Jahren, ein Junge und vier Mädchen, wollten hier vom 29. November 1932 bis zum 3. Januar 1933 jeden Abend die Erscheinung der Muttergottes im Garten der Schulschwestern gesehen haben. Die Erscheinung lud die Kinder zum Rosenkranzgebet an dieser Stelle ein, was die Kinder seitdem treu jeden Abend befolgt haben. Immer mehr Gläubige gesellten sich den betenden Kindern zu, bis die Schar der Beter nach Tausenden zählte. Bis 25 000 Menschen wohnten im genannten Winter abends diesem Rosenkranzgebet bei und waren Zeugen, dass die Kinder während der Erscheinung in Ekstase gerieten und unempfindlich gegen jede Einwirkung von außen waren. Da auch wunderbare Heilungen berichtet wurden, wuchs die Zahl der Pilger, und auch aus dem Ausland, besonders aus Holland, Luxemburg und Frankreich, kamen viele. Am 5. August 1933 waren es über 100 000. Von den Pilgern behaupteten auch einzelne, die Erscheinung wahrgenommen zu haben. Am 17. Dezember sprach die Erscheinung den Wunsch aus, eine Kapelle solle dort erbaut und Wallfahrten dort veranstaltet werden. Am 3. Januar, dem letzten Tag der Erscheinung vor den fünf Kindern, vertraute sie diesen je ein persönliches Geheimnis an und sprach Worte zu ihnen wie: „Ich bin die Muttergottes, die Himmelskönigin, betet immer!“ „Ich werde die Sünder bekehren!“ „Opfert euch für mich!“ – An diesem Abend waren unter den 25 000 Betern auch 80 Ärzte anwesend, um die Unempfindlichkeit der Kinder während der Ekstase zu beobachten. Deren Urteil war nicht einheitlich – die kirchliche Behörde untersucht die Vorfälle und beobachtet große Zurückhaltung. Solange sie nicht gesprochen hat, geziemt den Katholiken ruhiges Abwarten und Vorsicht im Urteil. Der zuständige Bischof Msgr. Heylen von Namur hat bei einem Besuch in Rom dem Heiligen Vater Bericht erstattet. Er gab die Erlaubnis zum Bau der Kapelle am Ort der angeblichen Erscheinungen und betete auch gelegentlich mit den Kindern dort einmal den Rosenkranz. – Zweifellos haben die Vorgänge eine starke religiöse Bewegung und Lebenserneuerung zu vielen Menschen gebracht.

 

Der Tag, an dem Unsere Liebe Frau von Beauring gefeiert wird, wurde auf den 22. August gelegt.