Papst Gregor III. - Die Taufe mit zweifelhafter Gültigkeit

 

Papst Gregor III.: Papst vom 18. März 731 bis 28. November 741

 

Brief „Magna nos habuit“ an Bischof Bonifatius um 732

Die Taufe mit zweifelhafter Gültigkeit

 

„Und was diejenigen betrifft, von denen Du gesagt hast, sie seien von Heiden getauft worden, so gebieten wir, dass Du sie, wenn es sich so verhält, von neuem im Namen der Dreifaltigkeit taufst. Doch wir befehlen auch, dass die getauft werden, die im Zweifel sind, ob sie getauft wurden oder nicht, oder die von einem Priester, Der Jupiter Schlachtopfer darbringt, und das Opferfleisch isst, getauft wurden.“