Erster Tag


Mutter von der immerwährenden Hilfe, ich liebe es, zu Füßen deines Gnadenbildes mich zum Gebet einzufinden. Immer weckt sein Anblick in meiner Seele das innigste und kindlichste Vertrauen. In deinen Armen ruht als Kind Jesus, mein Erlöser und mein Gott, der Allmächtige, der höchste Herr über Leben und Tod, der alleinige Ausspender alles Guten, aller Gnaden. – Du bist seine Mutter, Als solche ist dir das Recht geworden, für uns zu bitten und Gewährung der Bitte zu erhoffen. Und noch nie hat das Kind in deinen Armen dir eine Bitte abgeschlagen.

 

Darum, o Mutter meines Jesus, rufe ich zu dir um deine alles vermögende Fürsprache und flehe dich an, du wollest mir in meiner neuntägigen Andacht die Gnade erlangen . . . (nenne hier die Gnade, die du begehrst). Ich wende mich an dich mit ganzem Vertrauen und bin überzeugt, dass du für mich bei deinem Kind bitten wirst.

 

Vater unser . . .

Ave Maria . . .

Ehre sei dem Vater . . .