Die Lilien des Dankes

 

Zu Zell im Zillertal befindet sich auf dem Kirchhof eine Kapelle mit einem wunderbaren Muttergottesbild. Schon viele Kranke haben hier Trost für ihre trauernde Seele und Linderung im höchsten Schmerz erfahren.

Eines Tages brachte eine fromme Magd, die auf eine wunderbare Weise durch die Hilfe der heiligen Muttergottes von einer schmerzlichen Augenkrankheit der Blindheit nahe gewesen, gerettet worden war, drei Lilien als Dankesgabe, indem die arme Wallfahrerin nicht mehr zu geben hatte. Dies geschah aber aus liebevollem Herzen.

Von der Sommerhitze welkten bald die Blumen in Marias Hand. Doch, da es Winter wurde, und Schnee die Erde und die Gräber des Kirchhofes bedeckte, da sprossten die Lilien und blühten von neuem.

Die arme Magd sah mit großer Freude dieses Wunder, verlobte sich der heiligen Muttergottes und ging in ein Kloster.

(Aus: Tirol von Beda Weber)