Das Gebet

 

Das ist ein angenehmes Düften,

Wenn sich aus Lilien in der Nacht

Und monderhellten reinen Lüften

Ein süßes Opfer angefacht!

 

Und hohen Opferchores Singen

Ist`s, wenn des Waldes Zaubernacht

Mit vieler Tausend Stimmen Klingen

Zu neuem Leben ist erwacht!

 

Doch also hell schallt keine Kehle,

Kein Duft so süß zum Himmel dringt,

Als wenn sich aus bedrängter Seele

Zu Gott empor ein Seufzer ringt!

 

Rudolph Reither