Die Heilige Familie von Nazareth

 

In der Hütte, fern gelegen,

Aller Welt ganz unbekannt,

Reich nur an der Arbeit Segen

Und zur Liebe Dienst gebannt.

 

Lebt er dreißig Jahr verborgen,

Dem die Himmel untertan,

Müht sich still mit Kindes Sorgen,

Und der Arbeit zugetan.

 

Selig, Dach, das ihn gedecket,

Selig, wo sein Haupt geruht,

Selge Hand, die ihn gewecket

Und beschirmt in treuer Hut.

 

Lasst uns mit Maria weilen,

Und in Jesu Schule gehn;

Lasst uns Josefs Einfalt teilen

Und der Demut Glück verstehn.

 

Lasst uns arm, gehorsam werden,

Wie uns lehrt der Gottessohn;

Dienend weilt er hier auf Erden

Und im Himmel steht sein Thron.