Der heilige Themistokles, Hirte und Märtyrer in Lycien, + 249-251 - Fest: 21. Dezember

 

Der heilige Themistocles, Hirt und Märtyrer, war gebürtig aus dem Gebiet von Myra in Lycien. Zur Zeit, als die Verfolgung unter Kaiser Decius wütete, verbarg sich auf dem Berg, wo er seine Schafe weidete, ein Christ mit Namen Doiscorus. Da kamen die Häscher und wollten den Flüchtling gefangen nehmen. Themistocles aber war nicht dazu zu bringen, den Ort zu verraten, wo der Flüchtling sich verbarg, und erklärte zuletzt sogar, dass er selbst sich zur christlichen Religion bekenne, wie der, den sie suchten. Sogleich nahmen sie ihn mit sich und führten ihn vor den Statthalter Lyciens. Der ließ ihn auf seine Weigerung, dem Glauben abzuschwören, auf das Rösschen spannen und mit Ruten peitschen. Nach dieser Tortur schleifte man ihn ganz nackt auf Kieselsteinen und spitzen Eisen. Unter diesen Qualen gab er den Geist auf.