Die selige Salome, Äbtissin, + 17.11.1268 – Gedenktag: 17. November

 

Die gottselige Salome war die Tochter des Herzogs von Krakau, und wurde am Hof des Königs von Ungarn, Andreas, dessen Sohn ihr zur Ehe bestimmt war, erzogen. Als sie aber das zur Verehelichung erforderliche Alter erreicht hatte, beredete sie ihren Bräutigam in der Keuschheit zu leben, wozu sich auch beide verpflichteten. In ihrem Witwenstand erbaute sie Klöster für den Orden der heiligen Klara, zog sich in eines von ihnen zurück, dessen Äbtissin sie wurde. In dieser stillen Abgeschiedenheit lebte sie bis zu ihrem 68. Lebensjahr, und starb am 17. November 1268 im Ruf der Heiligkeit. Ihr Fest wurde durch Gestattung des Papstes Klemens X. an dem Tag ihres seligen Hintritts gefeiert.