Der heilige Rufus, Bischof und Bekenner von Metz, + 7.11.400 - Fest: 7. November

 

Der heilige Rufus, der gegen Ende des 4. Jahrhunderts lebte, war der 8. Bischof von Metz. Er bewies sich als ein treuer Nachahmer der Tugenden seiner Vorgänger, die auch als Heilige verehrt werden. Die Stadt Metz hatte zum ersten Bischof den heiligen Clemens, von Geburt ein Römer, der um die Mitte des 3. Jahrhunderts nach Gallien gekommen war (Man hat nachgewiesen, dass der heilige Clemens nicht vom heiligen Petrus aus Rom geschickt worden war. Der Name des heiligen Bischofs befindet sich in einem Pontifikale des Metzer Doms, dass ungefähr eintausend Jahre alt ist. Man sieht auch aus dem alten Zeremonienbuch eben dieser Kirche, das vom Jahr 1105 ist, dass man die Reliquien dieses Heiligen bei der Markusprozession mittrug). Nach ihm standen der heilige Cölestis und der heilige Felix, die ihn von Rom aus begleitet hatten, dieser Kirche vor. Der heilige Rufus wird am 7. November im römischen und in anderen Martyrologien genannt.