Der heilige Chrysogonus von Rom, Märtyrer von Aquileja, + 24.11.305 - Fest: 24. November

 

Die Kirche hat den Namen des heiligen Chrysogon in den Messkanon eingereiht. Dieser heilige Märtyrer wurde in Rom verhaftet, lange in Kerkerhaft festgehalten, und in Aquileja während der diokletianischen Verfolgung enthauptet. Seine in das Meer geworfene Leiche sollen Fische ans Land getragen haben. Der heilige Zoilus, ein Priester, hat den heiligen Chrysogonus in seinem Haus begraben. Sein Name steht in dem alten Kalender von Karthago aus dem 5. Jahrhundert, so wie in allen seit jener Zeit geschriebenen abendländischen Martyrologien. Auch wird in einem unter Papst Symmachus gehaltenen Konzil und in den Briefen des heiligen Gregor des Großen eine Kirche erwähnt, deren Patron er war. Diese Kirche ist ein Kardinalspriestertitel. Man bewahrt darin das Haupt des heiligen Chrysogonus, sein Leib aber liegt in Venedig.