Zur Königin des hl. Rosenkranzes

 

O Königin des hochheiligen Rosenkranzes, die du zur Zeit, wo die Gottlosigkeit stolz sich erhebt, mit den altehrwürdigen Siegeszeichen geschmückt erscheinst, blicke doch vom Himmel, wo du, Verzeihung und Gnaden spendend, thronst, mildreich herab auf die Kirche deines göttlichen Sohnes, auf seinen Statthalter hienieden und auf alle geistlichen und weltlichen Stände in ihren gegenwärtigen schweren Prüfungen.

Beschleunige, o mächtige Besiegerin der Irrlehren, beschleunige die Stunde der Barmherzigkeit, wenn auch die Stunde der Gerechtigkeit alltäglich durch unzählige Sünden herausgefordert wird.

Mir aber, dem Armseligsten von allen, der ich vor dir auf den Knien liege, erflehe jene Gnaden, deren ich am meisten bedarf, um gerecht hier auf Erden zu leben und dereinst mit den Heiligen im Himmel zu herrschen, indessen ich mit allen Gläubigen der ganzen Welt dich begrüße und zu dir rufe: o Königin des hochheiligen Rosenkranzes, bitte für uns!