Zum heiligen Joseph

 

Sankt Joseph, treuer Schützer mein,

Lass mich dir anbefohlen sein

In Schmerzen und in Wonne;

O reich mir deine Vaterhand

Und führe mich durchs Erdenland,

Hinauf zur ew`gen Sonne!

 

Das Kindlein, das du voller Lust

Gedrückt an deine Vaterbrust,

Lass mich es auch umfangen;

Lass mich doch stets das liebe Kind

Mit Liebe, fern von aller Sünd,

Im Sakrament empfangen!

 

Sankt Joseph, lass in Freud und Schmerz

Zum Himmelsbrot mein kaltes Herz

In heil`ger Lieb entbrennen,

Lass mit des Glaubens scharfem Blick

Im Sakrament mein höchstes Glück,

Des Himmels Pfand, erkennen!

 

Und wenn mir einst das Auge bricht,

O Vater, dann verlass mich nicht,

Reich mir die Seelenspeise;

Wenn mich ereilt der bleiche Tod,

O stärk mich mit dem Engelbrot

Zu dieser letzten Reise!