Wir beten dich an, Herr Jesus Christ

 

Wir beten Dich an, Herr Jesus Christ,

Und wollen das Herz Dir ergeben,

Weil Du der ewige Heiland bist,

Und gibst durch Dein Kreuz uns das Leben!

Durch dieses hast Du die Welt erlöst

Vom tödlichen Fluche der Sünde,

Durch dieses der schuldige Mensch genest

Zu Gottes herzeigenstem Kinde!

 

Wir beten Dich an, Herr Jesus Christ,

Hier und an all jenen Orten,

Wo Du im Altar verborgen bist,

Nach Deinen urewigen Worten!

In diesem ganz göttlichen Sakrament,

Da bist Du die Sonne der Liebe,

Und wo nicht das ewige Lichtlein brennt,

Ist alles nur dunkel und trübe!

 

Wir beten Dich an, Herr Jesus Christ,

Hier – und in den Kirchen am meisten,

Wo Du so einsam, verlassen bist, -

O lass uns Gesellschaft Dir leisten!

Du weilst – ach! oft Tag und Nacht allein,

Wie muss Deine Liebe das schmerzen!

Wir kehren im Geist, Herr, bei Dir ein,

Und nahn Dir mit zärtlichem Herzen!

 

Wir beten Dich an, Herr Jesus Christ,

Hier – und an den Stätten vor allen,

Wo Du aufs Tiefste verwundet bist,

Weil tief, ach! die Menschen gefallen!

Für jede Sünde sei Sühne Dir

Geboten in Blut und in Tränen,

Was andre Dir schulden, das zahlen wir,

Wir huldigen, wenn jene Dich höhnen!

 

Wir beten Dich an, Herr Jesus Christ,

Im Geiste, im Glauben, in Wahrheit,

Weil Du unsre einzige Liebe bist,

Du Sonne der göttlichen Klarheit!

Und wenn Dich die ganze Welt verlässt,

Wir wollen stets treu Dir verbleiben,

Wir halten am heiligen Glauben fest,

Wir wollen uns ganz Dir verschreiben!

 

Wir beten Dich an, Herr Jesus Christ,

Und haben den Himmel auf Erden,

Weil Du hier in unserer Mitte bist,

Um ganz unser Eigen zu werden!

Wir beten Dich an, bis einst wir stehn

Vor Deinem Throne dort oben,

Und ewig Dein süßestes Antlitz sehn

Und ewig anbetend Dich loben!