Kleine Ablassgebete zur allerseligsten Jungfrau

 

O meine Gebieterin, o meine Mutter. Dir bringe ich mich ganz dar, und um dir meine Hingabe zu bezeigen, weihe ich dir heute meine Augen, meine Ohren, meinen Mund, mein Herz, mich selber ganz und gar. Weil ich denn nun dir gehöre, o gute Mutter, so bewahre mich, beschütze mich als dein Gut und Eigentum.

 

O meine Herrin, o meine Mutter, gedenke, dass ich dein bin. Bewahre mich, beschütze mich als dein Gut und dein Eigentum.

 

Dir, o jungfräuliche Mutter, die du niemals von der Makel einer Schuld, weder von persönlicher noch von der Erbsünde befleckt warst, empfehle und vertraue ich die Reinheit meines Herzens an.

 

O Maria, die du ohne Makel in die Welt eingetreten bist, erlange mir von Gott, dass ich ohne Schuld aus ihr scheiden kann.

 

O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen.

 

Süßes Herz Mariä, sei meine Rettung.

 

Gepriesen sei die heilige und unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Maria, der Mutter Gottes.

 

In deiner Empfängnis, o Jungfrau Maria, bist du unbefleckt gewesen; bitte für uns den Vater, dessen Sohn Jesus, vom Heiligen Geist empfangen, du geboren hast.