Gebet zu Maria vom heiligen Alphons von Liguori

 

 

Mutter der Barmherzigkeit, weil du so gütig bist und so sehr wünschst, uns Elenden Gutes zu tun und unsere Bitten zu erfüllen, so nehme ich, der Elendste von allen, heute zu dir meine Zuflucht, und bitte dich, mir meine Bitte zu gewähren. Mögen andere was immer suchen, Gesundheit des Leibes, Gewinn und Vorteile auf Erden. Ich, o meine Königin, ich bitte dich um nichts anderes, als um das, was du selbst wünschst, dass ich es besitze, und was deinem heiligsten Herzen am wohlgefälligsten ist. Du bist so demütig, erlange mir also eine große Demut, und den innigen Wunsch, von anderen missachtet zu werden. Du warst so geduldig in den Leiden dieses Lebens, erlange auch mir die Geduld in den Schwierigkeiten. Du warst so erfüllt in der Liebe zu Gott, erlange mir auch die große Gabe der heiligen und reinen Liebe Gottes. Dein Herz war von Liebe zum Nächsten beseelt, mache, dass auch ich alle Menschen liebe, und besonders jene, gegen die ich die meiste Abneigung empfinde. Dein Wille war ganz mit dem Willen deines Gottes vereinigt, erlange auch mir eine vollkommene Ergebung bei allem, was Gott über mich verhängt. Du, Maria, du warst das Heiligste unter den Geschöpfen, bewirke, dass auch ich heilig werde. Dir fehlt nicht die Liebe zu uns, aber siehe, meine liebe Mutter, dieses Vertrauen und diese Sorgfalt, zu dir meine Zuflucht zu nehmen, musst du mir auch noch erlangen. Um diese beiden Gnaden bitte ich dich, und voll Zuversicht erwarte ich sie von dir. Maria, meine Mutter, meine Hoffnung, meine Liebe, mein Leben, meine Zuflucht, mein Beistand und mein Trost, stehe du mir bei. Amen.