Gebet beim Gedenken an den Heiligen des Tages

 

(Vom heiligen Franz von Sales)

 

O Gott, himmlischer Vater, der du die unendlichen Schätze der Güte, Allmacht und Weisheit über deine Auserwählten, besonders über den heiligen N. ausgegossen hast.: Ich lobe, ehre und preise dich wegen aller Gnaden und Gaben, die du diesem Heiligen und – durch ihn – uns allen, und der ganzen christlichen Kirche so väterlich mitgeteilt hast. Zur schuldigen Danksagung, und diesem deinem innigen Freund zur Ehre, opfere ich dir auf (meine heutige Kommunion) all mein Gebet, meine Andacht und andere guten Werke, wie auch der ganzen christlichen Kirche, die dich, o Herr, am heutigen Tag in diesem Heiligen, durch das heilige Messopfer und andere Andachtsübungen verherrlicht. Und weil ich deine unendliche Majestät erkenne, und auch von der Nichtigkeit meiner Verdienste überzeugt bin, im Vergleich mit denen, die dieser Heilige N. durch seine Tugenden zu deiner Ehre erworben hat, so ehre, lobe und preise ich dich als meinen Gott und Herrn in den erhabenen Verdiensten, glorwürdigen Werken und Tugenden, die dieser Heilige hienieden vollbracht und geübt hat. Und ich vereinige deshalb mit ihnen auch meine Werke, auf dass sie dir, o Gott, um so wohlgefälliger sein mögen. O dass ich seinen großen Tugenden auch nachfolgen, und seiner Gnaden teilhaft würde. O dass ich dich also liebte und ehrte, wie es dieser Heilige getan hat. Weil du nun, o Herr, verlangst, dass wir so herrliche Muster nachahmen sollen, und du eben darum deinen lieben Heiligen so große Gnaden verliehen hast, dass auch wir solche erhoffen, und durch die Fürsprache von dir erlangen möchten, so bitte ich dich, o gütiger Herr, durch die Verdienste des heute verehrten Heiligen, du wollest auch mir deine Gnade schenken, damit ich seinem unerschütterlichen Glauben, seiner zuversichtlichen Hoffnung und inbrünstigen Liebe gewissenhaft und mit Sorgfalt nachfolge. Gib mir seine tiefe Demut, ihre seine Geduld und seinen Starkmut, sein Verachten aller zeitlichen Freuden und Lüste, und die Gleichförmigkeit mit deinem göttlichen Willen, auf dass ich nach diesem irdischen Leben gleichen Lohn empfange, und mit ihm und allen Auserwählten dich lobe, ehre und liebe in der himmlischen Freude und Seligkeit. Amen.