Alles dir, o Gott, zu Ehren!

 

Jede Bitt`, die still ich flehe,

Jeden Tritt, den je ich gehe,

Jede Scholle, die ich grabe,

Jede Arbeit, die ich habe:

Alles dir, o Gott, zu Ehren,

Hier und dort dein Lob zu mehren.

 

Alle Lasten, die ich trage,

Alle Worte, die ich sage,

Alle Werke, die ich tue,

Alle Stunden, die ich ruhe:

Alles dir, o Gott, zu Ehren,

Hier und dort dein Lob zu mehren.

 

Alle Zeilen, die ich schreibe,

Jedes Glied, an meinem Leibe,

Jede Regung meiner Hände,

Tages Anfang, Mitte, Ende:

Alles dir, o Gott, zu Ehren,

Hier und dort dein Lob zu mehren.

 

Jedes Tröpflein Blut im Herzen,

Jede heiße Glut der Schmerzen,

Jede süße Freudenstunde,

Jede bitt`re Leidenswunde:

Alles dir, o Gott, zu Ehren,

Hier und dort dein Lob zu mehren.

 

Jede Speis`, die ich genieße,

Wenn ich and`re freundlich grüße,

Wenn ich nur ein Blümlein pflücke,

Mich um einen Strohhalm bücke:

Alles dir, o Gott, zu Ehren,

Hier und dort dein Lob zu mehren.