Gebete 2

 

Inhalt:

 

1. Gebet zum lieben Jesulein

2. Gebet zum heiligsten Herzen Jesu

3. Tägliches Gebet zu U. L. Frau vom Guten Rat in schweren Anliegen

4. Gebet zu Maria, der Mutter vom Guten Rat

5. Michael-Hymnus

6. Rosenkränzlein von den neun Chören der heiligen Engel

7. Gebete vom Gnadenort Schönstatt

8. Gebet der hl. Mechthild für die Armen Seelen

9. Segensgebet für meine Kinder

10. Litanei zu den heiligen Engeln

________________________________________________________________________

 

 

1. Gebet zum lieben Jesulein

 

O du mein liebes Jesulein

Du wundertätig Gotteskind,

Lass alle dir empfohlen sein,

Die leidend und gebrechlich sind!

Du bist an Gnaden überreich,

Vor dir ist auch der Reichste arm,

Dein Händchen segnet alle gleich,

Voll Wunderkräfte ist dein Arm.

O heile, wenn`s der Vater will,

Was krank ist, Augen, Kopf und Herz;

Befiehl dem Leiden: "Stehe still!"

Und lind`re jeden heißen Schmerz!

Auch wo das Übel tiefer liegt,

Wo`s schwer wie Blei die Seele drückt,

Da hilf, o weiser Seelenarzt,

Der du ja auch gepeinigt warst!

Wo eine Seele bang verzagt,

Lehr` sie im Leid geduldig sein;

Wo eine düst`rer Zweifel plagt,

Leucht` hell ihr mit der Wahrheit drein!

Lass keinen ungetröstet geh`n,

Lieb` Kindlein, der sich vor dir neigt;

Erhöre liebreich frommes Fleh`n,

Das hilfeheischend aufwärts steigt!

Nimm weg von uns die Sündigkeit

Und schenk` uns festes Gottvertrau`,

Auf dass wir einst in Ewigkeit

Dich selbst in deiner Glorie schau`n. Amen.

________________________________________________________________________

 

2. Gebet zum heiligsten Herzen Jesu

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Bitten!

Du hast dafür so viele Pein

Und gar den bittern Tod erlitten,

Dass du in Liebe und im Leide

Nun würdest meine größte Freude;

Drum leg ich in dein Heilandsherz,

All meine Bitten, meinen Schmerz.

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Sünden,

Auf dass ich könne ruhig sein

Und Gnade und Vergebung finden;

Denn als dein Blut vom Kreuz geflossen,

Das du so mildiglich vergossen,

Und als du riefst: "Es ist vollbracht!"

Da hast du auch an mich gedacht.

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Sorgen

Und kann dein fröhlich Kind nun sein, 

Weil ich in dir so wohl geborgen!

Dir sei`s alleine übergeben

Für dieses und für jenes Leben.

O Jesuherz, o sorge du,

So bleibt das arme Herz in Ruh`!

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Lieben!

Sind doch die Meinen alle dein, 

Sind dir ins Herz hineingeschrieben!

Und kann ich ihnen nicht mehr dienen,

So bist du ja dazu erschienen.

Drum gib du jedem, was ihm frommt,

Dass er zu deinem Herzen kommt.

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Leiden!

Dass du hier lehrest stille sein,

Bis du sie wandelst dort in Freuden;

Denn, was ich in den Erdentagen

Zu meines Gottes Ehr` getragen,

Das wandelt er zu seiner Zeit

In Himmelsglanz und Herrlichkeit.

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Freuden,

Dass mich kein Glück, kein Sonnenschein,

Von deiner Liebe könne scheiden;

Dass niemals mich das Eitle blende

Und meinen Blick vom Kreuze wende:

Das soll mein ständig Bitten sein,

Dir auch in Freuden treu zu sein.

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Pflichten!

Dass du mir helfest, treu zu sein, 

Und sie zu Gottes Ehr` verrichten.

Verheißt er doch die Himmelskrone

Dem, der ihm dient in seinem Sohne;

So lenk` du selber, was ich tu,

Bis ich von aller Arbeit ruh`!

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle neuen Tage,

Dass sie von dir erfüllet sein,

Dass jeder näher zu dir trage!

Hilf fromm beginnen, froh vollenden,

Nimm an das Werk aus meinen Händen;

Und was ich säe in der Zeit,

Das trage Frucht in Ewigkeit.

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Da leg` ich alle meine Fragen,

Dass sie von dir entschieden sein,

Dass du die Antwort mögest sagen!

Dir sei es alles übergeben,

Gib selbst die Richtung meinem Leben.

Herr, was du sagst, das will ich tun

Und still in deinem Willen ruhn!

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein, 

Da woll`st du meinen Namen schreiben,

Dass ich dein eigen möge sein,

Dir bis zum Tod getreu zu bleiben!

Mein Herz soll ruhn in deinen Händen,

Du sollst an mir dein Werk vollenden;

Denn wer hier fand dein Heilandsherz,

Den ziehst du mit dir himmelwärts.

 

Mein Jesus, in dein Herz hinein,

Nimm alles, was mein Herz beweget:

Mein Bitten, Lieben, Sorgen, Freun

Sei alles dir ins Herz geleget:

Drauf lass mich friedlich fröhlich enden

Und ruhn in deinen treuen Händen,

Bis dass der ew`ge Morgen tagt

Und mich vollkommen selig macht!

________________________________________________________________________

 

3. Tägliches Gebet zu U. L. Frau vom Guten Rat

in schweren Anliegen

 

Gedenke, o wundertätige Mutter vom Guten Rat, wie viele du vor deinem Gnadenbild schon erhört hast, wie Tausende die Macht deiner Fürbitte erfahren haben, Tausende durch dich aus den großen Gefahren des Leibes und der Seele, aus der größten Bedrängnis gerettet worden sind. Von solchem Vertrauen beseelt, eile ich in allen meinen Kümmernissen zu dir und flehe aus der Tiefe meines Herzens zu dir. O lass, wenn die Not am größten, deinen Rat am nächsten sein. Wenn die Menschen nicht mehr zu raten wissen, lass deines Rates mich teilhaftig werden, der auch das schlimmste zum Guten wendet, der alle beglückt, die ihn befolgen. Ganz besonders aber bitte ich dich um die erste Gnade, dass ich allezeit Gottes heiligen Willen erkenne und vollbringe.

 

(Hier betet man neun Ave Maria)

 

O süße Mutter Maria, diese neun Ave Maria opfere ich dir auf durch die Hände der heiligen Engel. Biete du sie der allerheiligsten Dreifaltigkeit als Gabe an. Amen.

________________________________________________________________________

 

4. Gebet zu Maria, der Mutter vom Guten Rat

 

Glorreiche Jungfrau, du warst von Ewigkeit her im Rat Gottes erwählt zur Mutter des menschgewordenen ewigen Wortes. Du bist die Ausspenderin der göttlichen Gnaden, die Zuflucht der Sünder.

Ich, dein unwürdiger Diener, nehme zu dir meine Zuflucht und bitte dich, sei mir Führerin und Ratgeberin in diesem Tal der Tränen. Erflehe mir durch das kostbare Blut deines göttlichen Sohnes Vergebung meiner Sünden, das Heil meiner Seele und alles, was mir dazu notwendig ist. Der heiligen Kirche erbitte den Sieg über ihre Feinde und die Ausbreitung des Reiches Jesu Christi über die ganze Erde. Amen.

________________________________________________________________________

 

5. Michael-Hymnus

 

Bannerträger des Heiles, Erzengel Michael!

 

Dein Name klingt wie ein Lied, das wir singen. Dein Name ist wie ein Stern, der uns voranleuchtet zu hohen Idealen. Du bist ein lebendiges Sinnbild unseres Strebens und Wollens, bist Vorbild und Beispiel.

 

Denn du bist der Engel des Lichtes,

groß und gewaltig wie ein loderndes Feuer. Hier auf Erden wollen wir mutige Kämpfer für alles Lichtvolle sein wie du. Mach uns heilig und rein, damit wir einst in jener Stadt Bürgerrecht erlangen, in der Gott als einzige Sonne strahlt.

 

Du bist der Engel der Anbetung.

Unverhüllt schaust du das Angesicht des dreifaltigen, unergründlichen Gottes und betest ihn mit allen Chören der Engel in Freude und Seligkeit an, voll Dank und Lobpreis ohne Ende. Hilf uns, im Licht des Glaubens unseren Lebensweg zu gehen und in der Stille das Antlitz des Herrn zu suchen. Lehr uns die Anbetung des eucharistischen Herrn, bis auch wir ihn unverhüllt schauen und mit allen Engeln und Heiligen preisen.

 

Du bist der Engel des Dienstes.

In brennender Liebe und Hingabe in der Gottesschau lebend, stehst du in wacher Bereitschaft für jeden Wink und Auftrag deines Herrn. Du wirst auch gesandt zu unserem Schutz und Heil. Zeig uns, dass Größe, Adel und Würde nicht in Herrschen und Selbstherrlichkeit liegen, sondern in Demut und Dienst für den höchsten Herrn. Bereit sein wollen wir darum zum Dienst für die Ehre Gottes und das Heil der Menschen, damit sein Reich komme.

 

Du bist der Engel der Treue.

Auch du wurdest in Kampf und Entscheidung gestellt und bewährtest dich in unbeirrbarer Treue zu Gott. Wir ringen jetzt mit demselben Feind wie du. Schenk uns darum in Versuchung, Bedrängnis und Anfechtung die Gnade jener Beharrlichkeit und Treue, die kraftvolle Bewährung bedeutet. Lass uns einst die Verheißung über den guten und getreuen Knecht vernehmen, der wie Gold im Feuer erprobt wurde.

 

Du bist der Engel des Sieges.

Noch immer zwar erhebt der Empörer sein Haupt, kämpfend um jedes Ebenbild Gottes. Gigantisch ist der geistige Kampf, in den wir hineingestellt sind, und groß die Verwirrung der Geister. Du aber, Drachenstürzer Michael, schlägst auch heute noch die Schlachten Gottes. Mit deinem Flammenschwert erhebe dich und brich die Macht des Bösen. Führe in göttlicher Kraft die Kirche zu neuem Sieg, damit Christus bald als Friedenskönig herrschen kann.

 

Du bist der Engel des Gerichtes,

ein Kämpfer für Recht und Gerechtigkeit. Die Seelen der Verstorbenen geleitest du vor Gottes Thron.

Und einst wirst du mit deinen Engeln die Posaunen zum Endgericht blasen, wenn Christus wiederkommt in Herrlichkeit als Weltenkönig. Du wirst seine Auserwählten sammeln von den vier Windrichtungen, von einem Ende des Himmels bis zum andern. Für immer wirst du dann den Satan in den Abgrund der Hölle stürzen, damit in einem neuen Himmel und auf einer neuen Erde Gott alles in allem sei. Amen. Halleluja.

 

Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, aber sie hielten nicht stand und sie verloren ihren Platz im Himmel. Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen. Da hörte ich eine laute Stimme im Himmel rufen: Jetzt ist er da, der rettende Sieg, die Macht und die Königsherrschaft unseres Gottes und die Vollmacht seines Gesalbten; denn gestürzt wurde der Ankläger unserer Brüder, der sie bei Tag und bei Nacht vor unserem Gott verklagte. 11 Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes und durch ihr Wort und ihr Zeugnis. Sie hielten ihr Leben nicht fest, bis hinein in den Tod. Darum jubelt, ihr Himmel und alle, die darin wohnen. Weh aber euch, Land und Meer! Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen; seine Wut ist groß, weil er weiß, dass ihm nur noch eine kurze Frist bleibt. 

Offenbarung 12,7-12

________________________________________________________________________

 

6. Rosenkränzlein von den neun Chören der heiligen Engel

 

1.

Heiliger Michael!

Ich empfehle dir die Stunde meines Todes;

halte in ihr den bösen Feind gefangen,

dass er mich nicht anfechten

und meiner Seele nicht schaden kann.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

2.

Heiliger Gabriel!

Erlange mir von Gott einen lebendigen Glauben,

eine starke Hoffnung,

inbrünstige Liebe

und große Andacht zum heiligsten Altarsakrament.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

3.

Heiliger Raphael!

Führe mich allezeit den Weg der Tugend und Vollkommenheit.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

4.

Heiliger Schutzengel!

Erlange mir göttliche Einsprechungen

und die besondere Gnade,

sie treu zu befolgen.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

5.

O ihr flammenden Seraphim!

Erlangt mir eine brennende Liebe Gottes.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

6.

O hocherleuchtete Cherubim!

Erlangt mir die wahre Erkenntnis Gottes

und die Wissenschaft der Heiligen.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

7.

O vortreffliche Thronen!

Erlangt mir den Frieden

und die Ruhe des Herzens.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

8.

O hohe Herrschaften!

Erlangt mir den Sieg über alle bösen Neigungen und Begierden.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

9.

O unüberwindliche Gewalthaber!

Erlangt mir Stärke wider alle bösen Geister.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

10.

O wundertätige Kräfte!

Erlangt mir die Fülle aller Tugenden und Vollkommenheit.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

11.

O durchlauchteste Fürstentümer!

Erlangt mir vollkommenen Gehorsam und Gerechtigkeit.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

12.

O heilige Erzengel!

Erlangt mir Gleichförmigkeit mit dem Willen Gottes.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

13.

O heilige Engel!

Treue Schutzgeister!

Erlangt mir wahre Demut und großes Vertrauen auf Gottes Barmherzigkeit.

1 Vaterunser, 3 Ave Maria

 

Aufopferung

 

Liebster Jesus. Dieses Rosenkränzlein übergebe ich deinem göttlichen Herzen, damit du es vervollkommnen und deinen heiligen Engeln eine Freude damit machen kannst, auf dass sie mich in ihrem Schutz erhalten, besonders in meinem Sterbestündlein, wozu ich sie alle von Herzen einlade, damit ich, durch ihre Gegenwart gestärkt, den Tod mit Freuden erwarte und vor den höllischen Nachstellungen beschützt werde.

 

Ich bitte euch auch inständig, o ihr lieben heiligen Engel, besucht die armen Seelen im Fegfeuer, besonders meine Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und Wohltäter. Helft ihnen zur baldigen Erlösung und vergesst allda meiner nicht nach dem Tod. Um dies bitte ich euch herzinniglich durch die heiligsten Herzen Jesu und Maria. Amen.

 

Versprechen des hl. Erzengels Michael

 

Wer dieses Rosenkränzlein vor der hl. Kommunion andächtig betet, wird von 9 heiligen Engeln, aus jedem Chor einen, zur hl. Kommunion begleitet. Auch seine Seele soll mit dem kostbaren Blut Jesu abgewaschen und geziert werden, um würdig zu kommunizieren.

 

Wer dieses Rosenkränzlein täglich betet, wird in seiner Sterbestunde von genannter Anzahl heiliger Engel besucht, getröstet und gestärkt und von den höllischen Feinden und Peinen befreit und beschützt werden. Auch werden dessen Verwandte, wenn sich deren noch einige im Fegfeuer befinden, 9 mal des Tages besucht und getröstet.

________________________________________________________________________

 

7. Gebete vom Gnadenort Schönstatt

 

Von Schönstatts heilgem Gnadenort lass fluten in die Welt

des Segens Strom, der Liebe Meer, so wie es Gott gefällt!

 

Hingabe

 

O meine Gebieterin, o meine Mutter! Dir bringe ich mich ganz dar. Und um dir meine Hingabe zu bezeigen, weihe ich dir heute meine Augen, meine Ohren, meinen Mund, mein Herz, mich selber ganz und gar. Weil ich also zu dir gehöre, o gute Mutter, bewahre mich, beschütze mich als dein Gut und Eigentum. Amen

 

Aufopferung

 

Alles, was ich heute tue,

schenk ich dir, o Mutter mein.

Alle Arbeit, auch die Ruhe

soll durch dich geheiligt sein.

All mein Denken, all mein Sinnen,

all mein Beten, all mein Minnen,

all mein Leiden und mein Freuen,

all mein Lieben und Verzeihen,

alles, liebe Mutter mein,

leg ich in die Hände dein.

Senk es in die heilige Welle,

die aus Schönstatts Gnadenquelle

fließet in die dunkle Welt,

dass sie Licht und Lieb erhellt.

All die Armen und Verirrten,

alle, die da mutlos zagen,

die am Lebensschicksal tragen,

die nicht Fried und Freud gefunden,

sollen an dem Quell gesunden.

 

Apostolische Gebete

 

Mutter, dreimal wunderbar,

lehr uns, deine Ritter, streiten,

trotz der Feinde Macht und Schar

deinen Minnedienst verbreiten,

dass die Welt, durch dich erneut,

deinem Sohne Weihrauch streut.

 

Mutter mit dem Himmelskinde,

steig herab auf Deutschlands Fluren,

dass es, folgend euren Spuren,

dauernd wahren Frieden finde.

Mutter und Kind, in Liebe verbunden:

Vaterland, so nur kannst du gesunden!

 

Vertrauen

 

Ich bau auf deine Macht und deine Güte,

vertrau auf sie mit kindlichem Gemüte.

Ich glaub, vertrau in allen Lagen blind

auf dich, du Wunderbare, und dein Kind!

 

Dank

 

Lass mich für alles, alles herzlich danken,

mit inniger Liebe, Mutter, dich umranken.

Was wären wir geworden ohne dich,

die du für uns besorgt bist mütterlich.

 

Dass du aus großer Not uns hast errettet,

in treuer Liebe uns an dich gekettet:

Ich danke dir, will ewig dankbar sein

und mich in Liebe ungeteilt dir weih`n.

 

+

 

Maria, in dein heilig Herz,

da schreibe tief mich ein,

tue es mit Blut und Flammenschrift

zum Zeichen, dass ich dein.

 

In Liebe und in Kindesdank

soll auch, o Mutter mein,

dein Name bis in Ewigkeit

mir eingegraben sein.

 

+

 

Lass uns gleichen deinem Bild,

ganz wie du durchs Leben schreiten,

stark und würdig, schlicht und mild,

Liebe, Fried und Freud verbreiten:

In uns geh durch unsere Zeit,

mach für Christus sie bereit!

 

+

 

Dreimal Wunderbare Mutter und Königin von Schönstatt, bitte für uns!

Dreimal Wunderbare Mutter und Königin von Schönstatt, schütze unser Vaterland!

Dreimal Wunderbare Mutter und Königin von Schönstatt, segne die ganze Welt!

________________________________________________________________________

 

8. Ein wirksames Gebet von der hl. Mechthildis

für die Armen Seelen

 

So oft die heilige Mechthild dieses Gebet sprach, hatte sie Scharen von Armen Seelen in den Himmel einziehen gesehen.

 

Vater unser im Himmel,

wir bitten dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib den Armen Seelen, die du selbst als deine Kinder angenommen hast, dass sie dich nicht geliebt haben und dich von sich gestoßen haben und dir die schuldige Ehre nicht erwiesen haben. Zur Sühne und Buße opfere ich dir alle Liebe und Güte deines überaus vielgeliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus auf. 

 

Geheiligt werde dein Name:

Ich bitte dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib den Armen Seelen, dass sie deinen heiligen Namen nicht verherrlicht, oft unwürdig im Mund geführt und unandächtig ausgesprochen haben. Zur Sühne und Buße opfere ich dir alle Predigten auf, mit denen dein überaus geliebter Sohn, unser Herr Jesus Christus, auf der Erde deinen heiligen Namen verherrlicht hat. 

 

Dein Reich komme:

Wir bitten dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib und verzeih den Armen Seelen, dass sie dein Reich nicht mit brennender Liebe und sehnsüchtigem Verlangen begehrt haben, sondern sich oft mit irdischen Gütern bereichert haben. Zur Sühne und Buße für diese vielfältigen Sünden opfere ich dir die große Begierlichkeit deines überaus vielgeliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, auf, womit er verlangt, alle in dein heiliges Reich aufzunehmen.

 

Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden:

Wir bitten dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib den Armen Seelen, dass sie sich deinem heiligen Willen nicht untertänigst unterworfen haben, sondern gar oft nach ihrem eigenen Willen gehandelt haben und dadurch deinen heiligen Willen nicht erfüllt haben. Zur Sühne und Buße opfern wir das heilige göttliche Herz Jesu und seine große Unterwürfigkeit auf.

 

Unser tägliches Brot gib uns heute:

Wir bitten dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib den Armen Seelen, dass sie dein hochwürdigstes Sakrament des Altares nicht mit völliger Andacht und Liebe empfangen, sondern viele sich unwürdig gemacht und es selten oder nie empfangen haben. Für alle diese ihre Sünden opfere ich dir die große Heiligkeit und Andacht deines Sohnes sowie auch seine innige Liebe und sein unaussprechliches Verlangen auf, womit er uns diesen kostbaren Schatz geschenkt hat.

 

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern:

Wir bitten dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib den Armen Seelen ihre schwere Sündenschuld, dass sie ihre Feinde nicht geliebt haben und nicht verzeihen wollten. Zur Sühne und Buße für diese vielfältigen Sünden opfern wir dir die heiligen Worte deines überaus vielgeliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, auf, womit er am Kreuz gesprochen hat: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.

 

Und führe uns nicht in Versuchung:

Wir bitten dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib den Armen Seelen, dass sie in den großen Versuchungen keinen Widerstand geleistet haben, sondern den Lockungen des Bösen gefolgt sind und sodann in das Verderben gestürzt wurden. Zur Sühne und Buße opfern wir den Gehorsam, die mühevollen Arbeiten und all das bittere Leiden und Sterben deines überaus vielgeliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, auf.

 

Sondern erlöse uns von dem Bösen:

Wir bitten dich demütig, ewiger, gütiger, barmherziger Vater, vergib den Armen Seelen und führe sie und unsere Seelen durch die Verdienste deines überaus vielgeliebten Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, in das Reich deiner Herrlichkeit, das du selber bist.

 

Jesus sagt selbst in seiner Botschaft

am 21.9.1971 in John Bosco Voc. Tr. Institute, Seoul/Korea:

 

"Vergesst eure leidenden Schwestern und Brüder im Fegfeuer nicht! Sie warten auf eure Hilfe, und sie werden eure großen Fürbitter sein am Thron Gottes wenn euer Leben dem Ende zugeht und ihr vor dem Angesicht Gottes erscheinen müsst.

Und diese Seelen leiden und warten auf eure Hilfe. Unvorstellbar groß ist die Anzahl der Armen Seelen . . .

Ich trage euch nochmal meine Bitte vor: Vergesst meine armen Kinder im Reinigungsort nicht."

________________________________________________________________________

 

9. Segensgebet für meine Kinder

 

Jesus Christus, das Wort das Fleisch geworden ist und unter uns gewohnt hat, möge euch, meine lieben Kinder, segnen und bewahren, damit kein Unfall für Leib oder Seele über euch komme. Ich empfehle euch in den Schutz der heiligsten Dreifaltigkeit und in die heiligen fünf Wunden unseres gekreuzigten Erlösers. Ich empfehle euch in das mütterliche Herz Mariens, in die sieben heiligen Sakramente und in alle Heiligen Messen, die täglich gefeiert werde. Der göttliche Segen, den Gott der Vater bei der Erschaffung, Gott der Sohn bei seiner Himmelfahrt und der Heilige Geist am Pfingstfest gegeben haben, sei allezeit bei euch, über euch und in euch. Er mache euch angenehm in den Augen eurer Freunde und schütze euch gegen die Arglist eurer Feinde. Der liebe Gott möge euch an Leib und Seele gesund erhalten und euch wiederbringen mit Freude zu den Eurigen. Amen. 

 

Sorge, doch sorge nicht zu viel,

es geschieht doch, was Gott haben will.

________________________________________________________________________

 

10. Litanei zu den heiligen Engeln

 

V./ A. Herr, erbarme Dich.
V./ A. Christus, erbarme Dich.
V./ A. Herr, erbarme Dich.


V. Christus höre uns.
A. Christus erhöre uns.

 

V. Engel Gottes, du mein Wächter,

A. erleuchte, bewahre und leite mich.

 

V. Gott Vater, du Schöpfer der Engel, A. erbarme Dich unser.
Gott Sohn, du Herr der Engel, A. erbarme Dich unser.
Gott Heiliger Geist, du Leben der Engel, A. erbarme Dich unser.
Heiligste Dreifaltigkeit, du Wonne aller Engel, A. erbarme Dich unser.

 

V. Heilige Maria, Mutter Gottes, A. bitte für uns.
Du Königin der Engel, A. bitte für uns.

Alle heiligen Chöre der seligen Geister, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Seraphim, Engel der Liebe, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Cherubim, Engel des Wortes, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Throne, Engel des Lebens, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Engel der Anbetung, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Herrschaften, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Gewalten, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Fürsten des Himmels, A. bittet für uns.
Ihr heiligen Mächte, A. bittet für uns.

Heiliger Erzengel Michael, A. bitte für uns.
Du Besieger Luzifers, A. bitte für uns.
Du Engel des Glaubens und der Demut, A. bitte für uns.
Du Hüter der heiligen Ölung, A. bitte für uns.
Du Patron der Sterbenden, A. bitte für uns.
Du Fürst der Himmlischen Heerscharen, A. bitte für uns.
Du Weggeleiter der abgeschiedenen Seelen, A. bitte für uns.

Heiliger Erzengel Gabriel, A. bitte für uns.
Du Engel der Menschwerdung, A. bitte für uns.
Du getreuer Bote Gottes, A. bitte für uns.
Du Engel der Hoffnung und des Friedens, A. bitte für uns.
Du Schirmherr aller Knechte und Mägde Gottes, A. bitte für uns.
Du Hüter der heiligen Taufe, A. bitte für uns.
Du Patron der Priester, A. bitte für uns.
Ihr unsere treuesten Freunde, A. bittet für uns.
Ihr unsere klugen Ratgeber, A. bittet für uns.

Ihr unsere Vorbilder im flügelschnellen Gehorsam A. bittet für uns.
Ihr Tröster in Verlassenheit, A. bittet für uns.
Ihr Spiegel der Demut und Lauterkeit, A. bittet für uns.
Ihr Engel unserer Familien, A. bittet für uns.
Ihr Engel unserer Priester und Seelsorger, A. bittet für uns.
Ihr Engel unserer Kinder, A. bittet für uns.
Ihr Engel unserer Heimat und des Vaterlandes, A. bittet für uns.
Ihr Engel der heiligen Kirche, A. bittet für uns.
Alle heiligen Engel, A. bittet für uns.


V. Im Leben steht uns bei, im Tode steht uns bei, im Himmel wollen wir es euch danken!

 

V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. verschone uns, o Herr.
V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erhöre uns, o Herr.
V. Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erbarme Dich unser.

 

V. Christus, höre uns

A. Christus, erhöre uns.


V. Seinen Engeln hat Gott deinetwegen befohlen,
A. sie sollen dich behüten auf allen deinen Wegen.

 

V. Lasset uns beten!
Allmächtiger, ewiger Gott, verleihe uns die Hilfe deiner himmlischen Heerscharen, damit wir durch sie vor den drohenden Angriffen des bösen Feindes bewahrt bleiben und, durch das kostbare Blut unseres Herrn Jesus Christus und die Fürbitte der allerseligsten und unbefleckten Jungfrau Maria von jeder Not befreit, dir wieder in Frieden dienen können. Darum bitten wir durch ihn, unsern Herrn Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geiste als Gott lebt und herrscht in alle Ewigkeit.
A. Amen.

________________________________________________________________________