Dieses Bild zeigt dir Gott den Vater im Himmel in seiner Macht und Herrlichkeit, die Weltkugel in seiner Rechten, da er der Schöpfer Himmels und der Erde ist. Nahe bei ihm siehst du Maria, und mit Recht, denn sie ist sein vornehmstes Geschöpf, die von ihm erwählte Mutter seines Sohnes. Unten schließlich siehst du den Statthalter Christi auf Erden, die Hände ausstreckend und betend, um für sich und die ganze streitende Kirche Schutz und Gnade zu erbitten. 

 

Gebet

 

O Maria, du bist das edelste, erhabenste, reinste, schönste und heiligste unter allen Geschöpfen. Möchten doch alle dich kennen, meine Gebieterin, und dich lieben, wie du es verdienst. Mein Trost ist, dass so viele Selige im Himmel und so viele Gerechte auf Erden leben, die von Liebe zu deiner Schönheit und Güte erfüllt sind. Vor allem aber freue ich mich, dass Gott selbst dich mehr liebt, als alle Engel und Menschen zusammen. Meine liebenswürdigste Königin, auch ich elender Sünder liebe dich, aber ich liebe dich viel zu wenig. Ich sehne mich, dich viel mehr und zärtlicher zu lieben, und dies sollst du mir erbitten, weil dich lieben ein großes Zeichen der Auserwählung und eine Gnade ist, die Gott nur denjenigen verleiht, die zur Seligkeit gelangen. Ferner, o meine Mutter, sehe ich, dass ich unendliche Verpflichtung gegen deinen Sohn habe, und dass er eine unendliche Liebe verdient. Du wünschst nichts sehnlicher, als ihn geliebt zu sehen. Dir kommt es also zu, mir diese Gnade, nämlich eine große Liebe zu Jesus Christus zu erbitten. Du erlangst von Gott alles, was du willst, so erlange mir dann diese Gnade. Ich suche nicht Güter dieser Erde, nicht Ehren und Reichtümer, sondern nur das, was dein Herz selbst am sehnlichsten verlangt: meinen Gott zu lieben. Ist es denkbar, dass du mir nicht beistehen solltest in einem Begehren, das dir so sehr gefällt? Nein, schon stehst du bei mir, schon bittest du für mich. Bitte, bitte, o Maria, und lass nicht ab, für mich zu bitten, bis du mich im Himmel siehst, wo ich sicher sein werde, meinen Gott zugleich mit dir, meine teuerste Mutter, immerfort zu besitzen und zu lieben. Amen.