Du siehst hier das Lamm Gottes auf einem mit sieben Siegeln verschlossenen Buch, um das die vierundzwanzig Ältesten, sodann Maria, die heilige Jungfrau, zu der unten die ganze Christenheit flehend ihre Hände faltet. Die ganze Darstellung sinnbildet die Wahrheit, dass uns nur Jesus Christus erlösen konnte, und dass wir der Frucht der Erlösung durch Maria, insofern sie die Mutter unseres Erlösers ist, teilhaftig werden.

 

Gebet

 

O Maria, meine Königin, du bist der einzige Trost, den Gott mir gewährt. Du allein bist jener himmlische Tau, der die Hitze meiner Leiden vermindert. Du bist ein Licht für meine Seele, wenn sie von Finsternis umgeben ist. Du bist meine Führerin auf meiner Reise durchs Leben, meine Kraft in meiner Schwachheit, mein Schatz in meiner Armut, das Heilmittel für meine Wunden, mein Trost, wenn ich vor Kummer weine, meine Zuflucht in meinem Elend, die Hoffnung meines Heils. Erhöre denn meine Bitten, habe Mitleid mit mir, wie es sich für die Mutter eines Gottes geziemt, der die Menschen so innig liebt. Erlange mir, um was ich dich bitte, da du unser Schutz und unsere Freude bist. Mache, dass ich würdig werde, dereinst jene große Seligkeit zu genießen, die du im Himmel besitzt. Ja, meine Königin, meine Zuflucht, mein Leben, meine Hilfe, meine Verteidigung, meine Stärke, meine Freude, meine Hoffnung, mache, dass ich zu dir in den Himmel komme, und mit den Auserwählten das Glück habe, Jesus, das Lamm Gottes, anzubeten, dem Lob und Preis sei in Ewigkeit. Amen.

(Nach dem heiligen Germanus)