Der Rosenkranz hilft den Glauben bewahren

 

Als vor ungefähr 280 Jahren der letzte katholische Missionar in Japan zum Martertod geführt wurde, streckte er aus den Flammen des Scheiterhaufens noch den Rosenkranz in die Höhe und rief seinen Gläubigen zu: „Haltet fest an dem, so werdet ihr den Glauben bewahren!“ In der Tat, als später katholische Glaubensboten den lang verschlossenen Boden des Inselreiches wieder betreten durften, fanden sie zu ihrer unnennbaren Freude im Innern des Landes ganze Gemeinden gläubiger Katholiken; sie hatten das Wort des sterbenden Glaubenszeugen nicht vergessen: Der Rosenkranz war ihnen Katechismus und Predigt gewesen und mit ihm hatten sie den heiligen Glauben vererbt von Geschlecht zu Geschlecht.