Sommer, dein Saitenspiel nun inniglich zerschlage -

Heidglöckleinstille summt verklärte Herbstessage.

 

Still staunt der Kiefernstamm in Herbstes Huldgeschehen:

Heidröte sanft ihm wärmt die starren Wurzelzehen.

 

Herbst ruft zu holder Pflicht: Harren nicht unbewundert

Heidblümchen purpurrot, hundert und aberhundert?

 

Purpurnes Gottgewirk aus Heideblümleinprachten -

wie magst des Herbstes Schritt so sehr und süß du sachten.

 

Besonntes Heidemeer! Wiegst du auf Blütleinschäumen

zur Insel Ewigkeit mein lichtverlangend Träumen?

 

Da Heide schenkt ihr Rot, Falter sein`s Flügleins Bläue -

Kind, sag, was gibst wohl du, dass Gott an dir sich freue?

 

* * *